31.12.09

2009

Wie immer zum Jahresabschluss beantworte ich mir selbst ein paar Fragen. Wer das ganze für ein Stöckchen hält darf es gerne aufsammeln - aber nicht vergessen den Fundort zu verlinken wegen viele, viele Klicks und so.

Mehr Geld oder weniger?
Mehr. Yay!

Größte Zeitverschwendung?
Bin froh berichten zu können 2009 keine Zeit verschwendet zu haben.

Größte Innovation?
G19-Tastatur und G9x-Maus.

Schönster Film?
Hangover... glaube ich.

Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt?
Trübsal geht anders. ;-)

Am liebsten gehört?
Die drei ??? - zum Einpennen.

Am liebsten gelesen?
Dune-Prequel-Romane

Dicker geworden oder dünner?
Am Ende wieder dicker, verdammt.

Weiser geworden oder dümmer?
Weiser. Glaube ich. Nee, oder? Doch!

Bester Kauf?
Dragon Age Origins

Bester Kauf in Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis?
Ludwig Reiter Schuhe (halten mindestens 10 Jahre!)

Idiotischste Ausgabe?
Etwa 2,- €uro für einen Tomate-Mozarella-Brotaufstrich der ja mal überhaupt nicht geschmeckt hat.

Am meisten getrunken?
Wein.

Am liebsten getrunken?
Dr. Wagner, 2007, Saarburger Rausch, Riesling Kabinett, trocken
und
Schäfer - Fröhlich, 2008, Riesling, trocken

Am meisten gegessen?
Fleisch.

Ekligstes Gericht?
Brot mit Tomate-Mozarella-Aufstrich.

Leckerstes Gericht?
Rehrücken mit Spätzle. Mmmmmh.

Neue Freunde gefunden?
Ja.

Alte Freunde verloren?
Einen.

Nicht befolgte Vorsätze?
Nein.

Verpasste Chancen?
Nein. Habe tatsächlich jede Chance genutzt.

Größte verpasste Chance?
Gibt's nicht.

Angst?
Momentan nur vor dem JourFitz am 25.01.2010, wo ich lesen muss...

Größter Erfolg?
Festanstellung. Yay!

Größter Misserfolg?
Abnehmen.

Gesünder oder kränker?
Psychisch oder Physisch?

Lustigstes Experiment?
Wieviel Wein passt in einen Maak rein?

Am meisten gelernt?
Umgang mit Leuten auf Baustellen.

Was ich in diesem Jahr garantiert nicht sehen möchte?
Kirschen. Fragen Sie aber bitte nicht warum.

TV-Würg?
Werbung.

TV-Wow?
Dexter Season 4. Meine Fresse!

Größte Veränderung?
Mehr Arbeit, weniger Freizeit.

Größter Verlust für die Menschheit?
Klimagipfel in Kopenhagen.

Größte Enttäuschung?
Terminator 4.

So, das war's mal wieder. Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch und/oder ein frohes neues Jahr!

Kommentare:

Mr.Elch hat gesagt…

Ihnen und Ihrer Familie auch ein frohes neues Jahr!

Ich nehm dieses Stockähnliches Ding mal mit... bei mir besteht ja kaum die Gefahr, das es weitergeht... Drum auch leider kaum Leser für Sie! ^^ Naja... mein treuester Leser, Google, könnte dann noch öfters bei Ihnen vorbeischaun... HA HA!

Yeah! hat gesagt…

Ein schönes Neues Sonniges Glückseeliges neues Jahr :)

..und das Stöckchen hätte auch bei mir wenig überlebens Chance.
Habe mich aber auch dagegen entschieden es zu nehemen weil ich mich kaum an soviele Details aus 2009 erinnere das es Sinn machen würde :)

PropheT hat gesagt…

Wie macht man das, keine Zeit zu verschwenden?

Madse hat gesagt…

Warum keine Kirschen?

Kaal hat gesagt…

Beim Wein, Herr Maak, habe ich eine alte Regel: Je mehr hineinfließt, desto schneller kommt er oben wieder raus. In diesem Sinne alles Gute für das Jahr

Mika hat gesagt…

wie is das lustigste experiment ausgegangen? =)
an dieser stelle nochmal alles gute fürs neue jahr, va auch an die liebste, die bestimmt nicht ins forum schaut ;)

Herr Schmidt hat gesagt…

Frohe, neue Kirschen. ....äh... Frohes, neues Jahr, werter Herr Maak.

Maak hat gesagt…

@mr.elch: dieser google muss viel zeit haben. ist auch mein treuester leser!

@yeah!: oh, ein sonniges jahr hat mir bisher noch niemand gewünscht. klingt aber gut. danke!

@prophet: man muss einfach überzeugt sein, dass jede noch so nutzlose tätigkeit einen besonderen sinn hat. dann war die zeit die man dafür gebraucht hat nicht verschwendet. ;-)

@madse: weil... hey moment! beinahe wär ich drauf reingefallen.

@kaal: nur fuselweine kommen oben wieder raus. gute weine wecken einen morgens durch die blase.

@mika: obwohl volumentechnisch durchaus mehr reinpasst sollte ein maak allein nie mehr als 2,5 flaschen wein trinken. ;-) frohes neues du!

@herr schmidt: frohes neues auch ihnen, werter herr schmidt. dass sie gut reingekommen sind habe ich bereits bei ihnen (unkommentiert) nachgelesen.