23.05.08

Hut, Peitsche, Lederjacke

...und wer den Film noch nicht gesehen hat sollte jetzt aufhören zu lesen. Es wird Spoiler geben!

Was gut ist:


  • es ist Indy!

  • Jokes über das Altern - weil lustig

  • 50ger-Jahre-Setting - weil neu

  • Indy überlebt eine Nuklearexplosion - schöner Atompilz

  • ausgezeichnete CGI-Effekte

  • Indy ist Vater - Fortsetung?

  • tolle Vervolgungsjagden

  • viel Action

  • sehr viele Schlangen Riesenkäfer Ratten Riesenameisen

  • Kiste aus Teil 1 mit Bundeslade lagert in Area 51 - gute Idee

  • Angst vor Schlangen



Was schlecht ist:

  • John Hurt nervt die ganze Zeit - die ganze Zeit!

  • Jokes über das Altern - weil irgendwann zu viel

  • 50ger-Jahre-Setting - weil befremdlich

  • Indy überlebt eine Nuklearexplosion im Kühlschrank - im Kühlschrank!

  • ausgezeichnete CGI-Effekte - machen Nostalgie-Feeling kaputt

  • Indy ist Vater - war klar als das erste mal der Name Shia LaBeouf im Zusammenhang mit dem Film gefallen ist

  • kein Sean Connery :-(

  • ganz plötzlich ist Indy schon immer Spion gewesen und hat einen fetten britischen Spion-Freund, der nie zuvor erwähnt wurde, aber anscheinend Indy's bester Freund ist

  • keine Nazis, Ersatzbösewichte (Russen) nicht böse genug

  • Frau als Endgegner

  • Peitsche kommt kaum zum Einsatz

  • keine religiösen Schätze

  • wenn Buschleute angreifen (Friedhof, Pyramide) kommen sie Grundlos, machen kurz Randale und hauen dann wieder ab ohne groß was erreicht zu haben - total sinnlos

  • keine religiösen Schätze

  • magnetischer Kristallschädel - hallo?!?

  • Aliens! Wieso nur?

  • ganz schwaches Ende - wie im AkteX-Film, lol



Obwohl hier die Negativseite überwiegt ist der Film trotzdem toll. Es war einfach mal wieder Indy und es liegt nicht an Harrison Ford wenn der Film an manchen Stellen nicht gefällt. Im großen und ganze kann man ihm mit dem zweiten Teil vergleichen - nicht so toll wie die anderen aber auch nicht wirklich schlecht. Das einzige wirklich schade ist die Alienkomponente die mal so gar nicht ins Konzept passt.

Die Erwartungen die wir alle nach neunzehn Jahren hatten konnten aber auch unmöglich erfüllt werden. Könnte mir vorstellen, dass er bei mehrmaligem Anschauen besser wird.

Kommentare:

Der Imperator hat gesagt…

Schöner Vergleich, der auch meine Meinung widerspiegelt.

Teil 3 ist und bleibt für mich der Beste in der Serie.

Jamez hat gesagt…

Angeblich wollen Spielberg und Lucas Shea LaBoef als "neuen Indy" (in einem 5. Teil) ausbauen... Harrison Ford hätte dann quasi die Rolle von Sean Connery im 3. Teil... finde ich mehr als bedenklich.

Ich bin geteilter Meinung.
Zum einen hatte die Trilogie mit Teil 3 ein perfektes Ende, zum anderen hat man sich geradzu nach einem neuen Indy-Abenteuer gesehnt.
Für sich genommen ist der Film auch gar nicht mal so schlecht aber im Vergleich zu Teil 1-3 kann er nur schlecht aussehen... allein schon, weil Ford mittlerweile zu alt ist für den Kram...
Fast so schlimm wie bei "Rocky Balboa" und "John Rambo"... obwohl letztere zumindest derbst brutal war... aber so langsam hab ich echt die Schnautze voll von Sequels... *gähn*

Chlorine hat gesagt…

Aah, ich habe deine Spoiler-Warnung ignoriert, weil ich doch zu neugierig war. Eigentlich wollte ich doch noch rein. Was nun? Geht das eigentlich noch? Oder kann ich deine Infos in einer Woche vergessen?

Maak hat gesagt…

@imperator: bei teil 3 sind sich glaube ich alle einig.

@jamez: im vergleich zu den stallone-sequels war indy 4 ja wohl großartig. rambo 4 geht meiner meinung nach auch nur ungeschnitten sonst langweilt er zu sehr - wie rocky.
solang indy junior (oder doppeljunior?^^) wieder richtigen alten staubigen schätzen nachjagd und nicht gerade aliens werd ich's mir erstmal anschauen bevor ich da schlecht drüber denke.

@chlorine: ja, schau ihn dir an. es ist wirklich kein schlechter film, nur leider nicht ein so guter wie man es sich wünschen würde. auf jeden fall zwei stunden gute unterhaltung. popkornkino halt.

Jamez hat gesagt…

@maak: Klar, wollte das auch nicht schlecht reden.. finde es halt nur bedenklich... der Mythos von STAR WARS hat mit den neuen Teilen schon arg gelitten, da könnte man INDIANA JONES doch ruhen lassen...

"Rocky Balboa" fand ich eigentlich ganz gut, abgesehen davon, dass Stallone viel zu alt ist... "John Rambo" ist einfach nur stumpfsinniges Gemetzel... von der Reihe ist eben auch nur der 1. Teil richtig gut... bei "Rocky" sind es zumindest die ersten 4...

Aber wie gesagt.. ich kann keine Sequels mehr sehen... ;)

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Zwar noch nicht gesehen, aber deine spolier waren auch kein mehr, die hab ich mir schon anders zusammengereimt...
Aber wenn die (hier und anderswo) angesprochenen Punkte es schon schaffem mich zweifeln zu lassen, ob ich mir einen der Filme, auf den ich mich schon seit Ewigkeiten freue, wirklich anshen, dann muss wirklich was im arbeitenn sein...

Zu deutsch: Ich weiß immer noch nicht, ob ich ihn mir anshen soll!

Man in Metropolis hat gesagt…

Naja... man hat es ein bisschen dem Jahr 2008 angepasst.

Ich habe die 3 ersten Teile noch alle im Kino gesehen. Und damals war das Publikum noch anders und noch nicht so trickverwöhnt.

Aber stimmt schon... sie haben bei einigen Dingen wirklich über die Strenge geschlagen.

mys hat gesagt…

Die Spoiler halten sich ja gott sei dank in Grenzen. Ich geh wohl nächste Woche rein.

Ps: ALIENS??????

doggz hat gesagt…

verdammt! du hast mir grad mein leben versaut! uuuuuuäääääähhhhh!!!! ;)

Mr.Elch hat gesagt…

Danke für die Vorschau! Da brauch ich kein Geld fürs Kino ausgeben... Kino gibt es bei mir nur für ganz große Filme... Also kommt Indy auf DVD... und wird dann an einem Indy-Tag alle 4 Filme geschaut...