02.06.08

Schuld war nur... ähm... die Liebste... ja, genau... die war's!

Seit Wochen stand es im Kalender: 1. Juni, 20:00 Uhr, Blue Shell, Köln. Dort sollte an jenem Abend Geschichte geschrieben werden... beziehungsweise gelesen. Einer der Geschichten liebt, einer der Worte liebt und einer der sich selbst liebt sollten dann und dort zusammenkommen und vor einem Millionenpublikum ein literarisches Woodstock abliefern das man einfach miterlebt haben musste. Wer das nicht miterlebt hat, der hat überhaupt nicht gelebt.

Und daher wurden natürlich alle Vorkehrungen getroffen um dabei sein zu können. Das wöchentliche Sonntagabendessen - diesmal Filetsteak! - bei den Eltern der Liebsten wurde abgesagt, wichtige Termine (Wohnung putzen) wurden sicherhalthalber verschoben, der Wagen wurde vollgetankt, die Strecke wurde im Routenplaner begutachtet und trotzdem zur Sicherheit noch das Navi eingepackt. Wir waren bereit. Bereit Pulitzer-Preis-verdächtige Schreibkreationen zu geniessen. Jetzt hiess es abwarten. Um 18:15 Uhr sollte die Reise losgehen. Wir wären natürlich viel zu früh angekommen - die Lesung sollte ja erst um 20:30 Uhr starten - aber sicher ist sicher. Und lieber zu früh als zu spät, denn von diesem Jahrtausendereignis möchten man garantiert keine Minute verpassen! Ausserdem hatten sich als Zuhörer weitere Schreibkünstler angekündigt, denen man sicherlich auch gerne mal persönlich die Hand geschüttelt hätte.

Und so warteten die Liebste und ich darauf das es Abend wurde und zogen bis dahin unser allsonntägliches Tagesprogramm durch. Das beginnt immer mit einem ausgiebigen Frühstück mit frischen Brötchen, Saft und allem Pipapo. Üblicherweise wird bei uns sonntags dann noch irgendein Film geschaut, jede Menge rumgegammelt, Sex trainiert und abends bei den Eltern der Liebsten gegessen, aber letzteres wurde ja zugunsten der Lesung diesmal abgesagt.

Moment mal... Sex trainiert? Ja. Wenn zwei extrem attraktive Menschen (wie zum Beispiel Brad Pitt und Angelina Jolie die Liebste und ich) zu viel Zeit haben (wie zum Beispiel sonntags) und sich ständig über den Weg laufen (wie zum Beispiel in meiner Wohnung) und dabei sexy aussehen (wie zum Beispiel immer) dann reicht manchmal schon die kleinste Stimulation aus damit der eine über den anderen herfällt und es zu wilden, erotischen Glanzleistungen kommt. Das muss man nicht mal planen - das passiert einfach. Sogar sehr oft. Da kann man sich drauf verlassen. Und da sowohl die Liebste als auch ich ständig bestrebt sind (noch) besser beim Sex zu werden damit wir eines Tages vielleicht die Sex-Weltmeisterschaft gewinnen würden und weil es lustig ist, nennen wir das Training. Tja und als ich gestern die Liebste aus versehen am Hals küsste konnte sie sich mal wieder nicht zusammenreissen und schwupps waren wir auch schon im Bett und trainierten. Nicht das ich das so gewollt hätte...

Ich will Sie aber jetzt nicht mit meinen Sexgeschichten langweilen ablenken und deshalb spare ich mir Details. Wichtig ist nur es gab Sex und der war so circa gegen 16:00 Uhr zu Ende. Und danach lagen die Liebste und ich noch ein wenig nackt (!) im Bett und erholten uns von der vorangegangenen Höchstleistung.

Durch einen Spalt in der Jalousie fiel ein Lichtstrahl auf das Bett. Da sagte die Liebste ganz verträumt: "Hach ist das schön. Leg mal dein Gesicht in den Sonnenstrahl, das ist total entspannend." Und so tat ich es und wir lagen dort und liessen die Photonen auf unsere Haut prasseln was tatsächlich sehr entspannte weil die Sonne angenehm warm war.

Als ich aufwachte war die Sonne weg. Es war zwar noch nicht wirklich dunkel draussen, aber von der Sonne war durchs Fenster nichts mehr zu sehen. Der Wecker (den wir natürlich nicht gestellt hatten weil einzuschlafen gar nicht im Plan vorgesehen war) verriet mir, dass es bereits kurz nach 21:00 Uhr war. Wie bitte?!? Ja, tatsächlich: kurz nach neun. Wir hatten fünf Stunden und somit auch die Lesung verpennt. Wenn wir jetzt noch duschen und nach Köln fahren würden, wäre es bis zu unserer Ankunft fast elf. Und das alles nur weil die Liebste sagte ich solle mein Gesicht in die Sonne legen. Sie weiss genau, dass ich nach dem Akt so erschöpft und entspannt zugleich bin, dass ich gerne mal wegratze wenn ich nicht sofort aufstehe. Und wenn sie mich schon ins Koma legt, warum weckt sie mich dann nicht rechtzeitig wieder auf, sondern pennt einfach neben mir ein? Alles ihre Schuld! Jaha, die Liebste war's.

Und weil wir das Abendessen bei ihren Eltern abgesagt hatten, hatten wir nicht mal was zu Futtern im Haus. Böse Liebste! Böse, böse Liebste. Zum Glück liefert unser Pizzaservice bis elf.

Kommentare:

mys hat gesagt…

Wie kann sie nur?

Meg hat gesagt…

Verdammt! Deine Liebste ist ein Genie!
Warum nur, warum bin ich nicht auch auf diese Idee gekommen?!

Argh.
Jetzt muss ich meinen Liebsten 11 Tage lang missen, weil ich ihn nicht durch ein wunderbares Training daran gehindert habe, seinen Flieger nach Bulgarien zu bekommen.

:(
Doofe Meg. Doofe, doofe Meg.

Herr Olsen hat gesagt…

Ich bin erschüttert!
Du hast echt was verpasst.
Obwohl....
Nachvollziehen kann ich das schon.
Irgendwie (-:

Maak hat gesagt…

@mys: ja, frechheit, nicht wahr?

@meg: training ist immer für etwas gut! und wenn man durchs training nen flieger verpasst hat man immerhin mehr zeit zum trainieren. ;-)

@herr olsen: sie und ihre liebe frau gehören übrigens zu den leuten die ich dort gerne live getroffen hätte.

Der Imperator hat gesagt…

Lol
Und Herr Maak, haben sie jetzt einen Streifen im Gesicht oder hat die Sonne keine Wirkung auf Ihre zarte Haut gehabt?

Mr.Elch hat gesagt…

@Imperator: HA HA! Brauchst Du noch Rekruten? Dein Weltherschaftsverein gefällt mir immer besser... ;-)

@Maak: Da sind Sie wohl etwas altmodisch... Uns passiert sowas nicht! Also das zu spät kommen... ;-) In meinem PDA, Handy und anderen Digitalen Weck- und Erinnerungssystemen sind alle Termine bis auf die Minute geplant! Es gibt somit mindestens 2 Reserve Systeme, welche auch an anderen noch hörbaren Orten verweilen, welche man ohne Aufstehen aber nicht erreicht...

Vielleicht sollten Sie mal in solche Systeme ein wenig investieren... Einsparungmöglichkeiten gibt es bestimmt genug... ;-)

Herr Schmidt hat gesagt…

Ja, ich glaub's nicht! Du hast das ja tatsächlich verpennt. ^^
*rofl*

Maak hat gesagt…

@imperator: meiner zarten haut kann die sonne nichts anhaben. die ist blass wie immer.

@mr.elch: ob sie es glauben oder nicht ich habe mir gerade den besten wecker aller zeiten gekauft damit mir das nicht nochmal passiert.

@herr schmidt: ja und ich habe micht erst tierisch drüber geärgert und dann über meine blödheit gelacht.

Marco hat gesagt…

Training muss sein, um in Form zu bleiben. Wäre nur die dumme Sonne nicht.^^

Mr.Elch hat gesagt…

@maak: bester Wecker aller Zeiten? Naja... es ist ein kleiner Anfang... ;-)

Maak hat gesagt…

@mr.elch: na gut es ist vielleicht nicht der beste wecker aller zeiten, aber garantiert der beste wecker den ich bisher kennengelernt habe. also die 50 euro die er kostet isser definitiv wert.

Frau Schmidt hat gesagt…

Also normalerweise ist die Ausrede, wenn man nicht auf eine Party oder sonstwas kommt "Ich war so müd und bin eingeschlafen usw usw" ja ziemlich lame - aber in dem Fall so putzig erzählt, dass man die auf jeden Fall glauben muss!

Jamez hat gesagt…

Vielleicht solltet Ihr zukünftig die Termine und das "Training" zusammenlegen... seit "Crank" ist das doch salonfähig.. :D

Mr.Elch hat gesagt…

@maak: Uiii... also bei mir hätt der Wecker keinen eindruck schinden können... vielleicht, wenn er seinen Namen geändert hätt und die eine Null beim Preis hinten weggelassen hätt... ^^

Maak hat gesagt…

@frau schmidt: ich war ja gar nicht müde (vor dem liebesspiel) und das ist keine ausrede sondern bittere wahrheit.

@jamez: ich glaube das training vor ort hätte das publikum von der lesung abgelenkt...

@mr.elch: der ist WIRKLICH gut. meine freundin hat den bei sich seit nem halben jahr und weil ich nirgends besser wach werde als dort hab ich den jetzt auch gekauft.