09.09.08

Liebe Mieze,

es gibt ja Leute (ich kenne welche), die können Deine Musik schonmal grundsätzlich nicht leiden*. Es muss wohl Deine Stimme sein, die sie erschreckt. Verstehste? ;-)

Ich allerdings zähle mich nicht zu denen und lausche - trotz normalerweise sehr viel rockigeren Vorlieben - eigentlich sehr gerne der akustischen Emission namens Mia.. Eigentlich komisch, denn immer wenn ich einen neuen Song von euch im Radio höre denk ich zunächst "Meine Güte ist das ne Scheisse. Und dabei waren die mal sooo gut." Und dann - wie von Zauberhand - wenn ich den selben Song zwei Tage später wieder höre (und mitträllern kann) find ich ihn oft genial. Warum? Das weiss ich nicht. Aber so war es beim "Tanz der Moleküle" und so ist es auch jetzt bei "Mein Freund".

Und da sind wir auch schon beim Thema. Der Track "Mein Freund" von der neuen Platte "Willkommen im Club" ist ganz eindeutig Teufelswerk! Seit das gute Stück nämlich heute morgen im Radio lief als ich mir laut mitsingend unter der Dusche die Zähne putzte habe ich den übelsten Ohrwurm... äh... im Ohr. Die Melodie will meinen Kopf einfach nicht verlassen und oft ertappe ich mich dabei wie ich mitsumme (was auch meinem Umfeld auffällt, das mich dann argwöhnisch betrachtet). Ein summender Herr Maak am Arbeitsplatz ist einfach nicht normal.

Also liebe Mieze, deswegen bitte ich Dich hiermit entweder keine tollen Lieder mehr zu singen oooder wahlweise auf Deine CDs Warnhinweise a la "Achtung: Kann Ohrwürmer verursachen!" drucken lässt. Vielleicht hilft das ja.

Mit freundlichsten Grüßen
Dein Maak


* Es gibt übrigens auch Leute, die finden Dich superhübsch und andere, die Dich potthässlich finden. Schon komisch.

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Wir zwei tendieren weit auseinander! Ich finde die Stimme nicht wirklich toll, die Lieder grausam und die Frau potthässlich. Aber wahrscheinlich würden das auch viele über mich sagen, wenn ich singen würde... *grübel*

Frau W. hat gesagt…

@ Sabine: Oha, genau das wollte ich auch sagen. Also das, was du im ersten Satz so wunderbar formuliert hast. ;o)


@ Maak: Dem Kommentar von Sabine habe ich nichts, aber auch gar nichts Positives hinzuzufügen.

Außer: Liebe Mieze, bitte, bitte... nicht mehr singen.

9. September 2008 11:56

Maak hat gesagt…

@sabine: meinungen sind wie arschlöcher. jeder hat eins. auch ich.^^

@frau w.: wie ich bereits im text feststelle gibt es tatsächlich leute mit verschiedenen meinungen zum selben thema. (erstaunlich!) wie ich ebenfalls feststellte ist gerade das phänomen mia da sehr polarisierend. da geht nur lieben oder hassen. was dazwischen geht nicht.

Lily hat gesagt…

Oh, das Liedchen hab ich auch schon mal gehört. Allerdings zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus ;-)

Frau W. hat gesagt…

@ Maak: Hm, Meinungsfreiheit? Hab ich auch schon mal was von gehört.

Ist scheinbar sehr oft so. Entweder lieben oder hassen. ;o) Dazwischen gibt es nichts. [Wenn ich da an die Grabenkämpfe zwischen den Anhängern von Nightwish nach dem Wechsel der Sängerinnen denke... mein lieber Scholli. ]

Schauen Sie sich mal spaßeshalber die CD-Rezensionen bei Ama*on an, Herr Maak. Das ist ein Spaß, wenn man anderer Meinung ist, als der Rest der Rezensenten.

Herr Schmidt hat gesagt…

Ich bin dazwischen, werter Maak! Ich liebe die Band nicht, hasse sie aber auch nicht. Es gibt halt ein paar Songs, die ich sehr mag und ein paar, die ich nicht mag. Vielleicht bin ich in der Mia.-Thematik die Schweiz.

der.grob hat gesagt…

kennen sie "fräulein wunder", herr maak? die sind mal wirklich gut. und da gibt es auch keine zwei meinungen.

Jamez hat gesagt…

Ich bin auch dazwischen... Mia is mir einfach sch...egal... :D
Metal up your ass!

Maak hat gesagt…

@lily: den ohrwurm hab ich auch erst beim zweiten oder dritten mal hören bekommen, aber jetzt geht der nicht mehr weg!

@frau w.: alle talkshows basieren auf dem prinzip, dass leute verschiedener meinung sind. dagegen sind die ama*on-kundenrezensionen ja eher unauffällig. guck disch domma an wie du aussiehs'!

@herr schmidt: ich bin ebenfalls dazwischen, da es meiner meinung nach neben ein paar guten tracks auch jede menge schrott von mia. gibt. (das wollt ich der mieze aber nicht so schreiben.)

@der.grob: ist das die mit dem blog? sonst kenn ich sie wohl nicht und muss mir mal ne hörprobe... ähm... besorgen.

@jamez: sie wissen wie man die sachen auf den punkt bringt. vielleicht sollten sie in die politik gehen.
"steuern? find ich scheisse. metal up your ass!" (frenetischer beifall im bundestag)

little james hat gesagt…

Ich mag es nicht, wenn Frauen singen. Da mach ich nur sehr wenige Ausnahmen.

Und Mia ist mir irgendwie zu Weltverbesser-mäßig. Das geht bei mir auch meist nur rein und raus. Nenene.

Aber Mieze freut sich bestimmt, dass du sie magst :)

little-wombat hat gesagt…

hmm.... äh, ich fall glaub ich durchs absolute raster, wenn ich jetzt sage, dass ich die nicht kenne?! aber wißt ihr was? am 26.10. feier in in meinen geburtstag rein. zusammen mit disturbed! hach, watt freu ich mich *vorfreudehüpf* ;)

Frau Schmidt hat gesagt…

Du putzt dir unter der Dusche die Zähne??? Igitt! Wahrscheinlich pinkelst du auch in die Dusche und putzt dir auch grade noch die Nase...
Na egal, aber Metal up your ass find ich auch gut, sollten die im Bundestag wirklich mal machen. Moshpit.
Um jetzt mal grad gar nix zum Thema des Posts zu sagen.

Lilienfeuer hat gesagt…

Geht mir genauso. Mag die Musik oft nicht, auch nicht beim zweiten oder dritten Mal, aber irgendwann fängt es mich dann doch, irgendwie. Zumal Tanz der Moleküle DAS Lied bei der Hochzeit meiner Cousine war, deshalb hat das auch besondere Bedeutung.^^