15.10.08

Der große Traum

Also, heut morgen sitze ich im Bus auf dem Weg zur Arbeit und und schlummere so ein bisschen in meinem Sitz weg und murmele leise etwas vor mich hin wie ich es für gewöhnlich immer mache. Doch diesmal muss ich wohl etwas lauter gemurmelt haben weil der Typ der neben mir sitzt plötzlich fragt: "Was haben Sie gesagt?"

"Oh nichts wirklich", antworte ich, "Ich hatte nur gerade einen Wunschtraum, der schöner war als alle anderen Träume die ich je träumte."

"Ah, lassen sie mich raten... Frieden im Nahen Osten?", sagt er.

"Nein, nicht das, etwas viel großartigeres", sage ich.

"Großartiger als das?", antwortet er, "Das muss aber ein großer Traum sein, den sie da haben."

Die Dame die vor uns sitzt muss wohl gelauscht haben, denn sie dreht sich plötzlich um und mischt sich ein. "Ich wette sie träumen von einer Heilung für Krebs und andere schrecklichen Krankheiten."

"Nein", sag ich, "Sie denken immer noch nicht groß genug."

Mitlerweile hat unsere Unterhaltung die Aufmerksamkeit eines großen Teils des Busses erregt. Die Leute verdrehen sich die Hälse um zu hören und zu erfahren was wohl mein großer Traum ist.

"Ich wette sie träumen davon, dass all die hungernden Kinder in Afrika ernährt werden könnten. Das ist was ich mir wünschen würde!", ruft der Busfahrer von vorne.

"Nein. Sehen sie, das sind alles sehr gute Wunschträume die sie da haben", sage ich, "Aber sie müssen an etwas viel Größeres denken. Größer und bedeutender."

Ich stelle mich in die Mitte des Busses damit mich jeder sehen kann. Die Leute schreien laut ihre Vermutungen was mein großer Traum sein könnte. "Das Ende der globalen Erwärmung!", "Abschaffung von Obdachlosigkeit!", "Frieden für alle Völker der Erde!". Sie alle brüllen immer lauter, schneller und wilder. Selbst eine Nonne ist voll mit dabei.

Ich erhebe meine Hände und im Bus wird es still. "Wisst ihr was mein größter Traum ist?" Man könnte eine Stecknadel fallen hören. "Ich wünschte der pottCast wäre endlich ein Jahr alt!"

Und jetzt hätten sie dabei sein müssen. Der ganze Bus bricht aus in Jubel und Applaus. Der Busfahrer fängt an wie ein Wilder zu hupen. Alle Leute flippen total aus und fangen an zu singen und zu tanzen und sich vor Freude gegenseitig zu umarmen.

Ich setze mich wieder auf meinen sitz und sage zu mir selbst: "Heute wird ein guter Tag."

Und jetzt stellen sie sich meine Überraschung vor als ich etwas später den pottCast lese und feststelle das er tatsächlich heute endlich ein Jahr alt geworden ist.

Lieber Gott, danke das du meine Gebete erhört hast. Und Gott, falls du immernoch zuhörst könntest du vielleicht auch was für die hungernden Kinder in Afrika tun. Die könnten nämlich gut ein paar Computer mit Internet gebrauchen damit auch sie den pottCast lesen können.


Achtung: Der letzte Absatz könnte Spuren von Nüssen Sarkasmus, Zynismus oder gar Ironie enthalten. Wer das ernst nimmt könnte es falsch verstanden haben. Nichts desto trotz muss es wohl ein gewissenloses Arschloch gewesen sein, der das geschrieben hat.

Kommentare:

Frau Schmidt hat gesagt…

JUHU! Glückwunsch! :-) Und? Wie wars im Karate?

Frau W. hat gesagt…

Gratuliere zum Einjährigen. ;o)

Und nun, wo wir schon in Feierlaune sind... was wollten Sie uns doch gleich noch sagen?! *Sekt rüberreich*

Herr Olsen hat gesagt…

"Siehst Du dieses Licht?"
"Hast Du es denn nicht gesehen??!"
*jubel*
Glückwunsch!!!

Maak hat gesagt…

@frau schmidt: danke für die glückwünsche.
karate war ein wenig enttäuschend. kein weißbärtiger asiate und keine ziegelsteine...^^
aber nächste woche trotzdem wieder.

@frau w.: danke für die gratulation.
und wenn ich heute schon sagen würde was ich gestern schon sagen wollte, was hätte ich dann morgen noch zu sagen? ;-)

Maak hat gesagt…

@herr olsen: "scheisse man, die blues brothers!"
danke für den glückwunsch.

Jamez hat gesagt…

Ein dreifach donnerndes "Zicke-zacke-zicke-zacke Blog Blog Blog!" :D

Frau W. hat gesagt…

Zitat: und wenn ich heute schon sagen würde was ich gestern schon sagen wollte, was hätte ich dann morgen noch zu sagen? ;-)

Lieber Herr Maak, Sie haben doch immer was zu sagen. Selbst dann, wenn Sie nichts zu sagen haben. Sie schaffen es, aus Schei... ähm... aus "Nichts" Gold zu machen. Blogtechnisch. ;o)

Maak hat gesagt…

@jamez: prost!

@frau w.: schon seltsam. da liefere ich hier fast täglich solides gold ab und hab noch keinen pfennig daran verdient...
;-)

Herr Momo hat gesagt…

Na, dann muss ich doch mal ein vituelles Blümchen überreichen :)

Herzlichen Glühstrumpf ;-)

Ana hat gesagt…

Meinen Glückwunsch zum Durchhaltevermögen! Is bei Männern ja nich *immer* so ausgeprägt. :-)

der.grob hat gesagt…

viele hungernde kinder in afrika würden auch gerne ein jahr alt werden.

nichts desto trotz, glückwunsch.

Maak hat gesagt…

@herr momo: *sing* vielen dank... für die bluuumen. vielen dank... wie lieb von diiir...

@ana: reden wir hier noch vom bloggen?

@der.grob: das stimmt! hier gehört eine warnung ans ende des textes.
und, äh, danke für den glückwunsch.

_paulina_ hat gesagt…

na dann wünsch ich dem kleinen pottcast mal alles gute.

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Die Penetranz, mit welcher sie hier nach Glückwünschen betteln ist meine Sache nicht, aber wenn Glückwünsche nunmal verdient sind, sollen sie sie auch bekommen!^^

Maak hat gesagt…

@paulina: danke!

@nw: dann lesen sie mal den nächsten post. da können sie direkt wieder glückwünschen.^^