23.12.08

Garantiert nichts zu lachen

Nun hänge ich da also an dieser Klippe. Glücklicherweise konnte ich während des Sturzes den obligatorischen rettenden Ast greifen und halte mich nun dort mit einer Hand fest. Unter mir der Abgrund. Verdammt tief. Doch muss ich zugeben das für eine aussichtslose Lage die Aussicht recht hübsch ist.

Wäre dies ein Film so gäb es jetzt eine Großaufnahme meiner schwitzigen Hand, die langsam Finger für Finger den Halt verliert. "Ich schaff es nicht!", ächtze ich hoffnungslos. Der Ast an dem ich hänge beginnt zu knarzen. Aha, wenn ich nicht den Halt verliere wird er also brechen. Na toll.

"Was schaffst du nicht?", fragt mich Lukas. Er hatte es anscheinend auch aus dem brennenden Auto geschafft als wir darin über die Klippe stürzten und hängt nun einen Ast weiter. "Hast du etwa noch nicht alle Weihnachtsgeschenke?"

"Doch... doch, die hab ich schon. Wer jetzt noch nicht alle Weihnachtsgeschenke hat... also der tut mir wirklich leid.", sag ich. "Auf jeden Fall.", stimmt Lukas mir zu. "Wer jetzt noch was kaufen muss hat garantiert nichts zu lachen." Mein Ast knackt leise.

"Aber was ist es denn nun das, was du nicht schaffst?", fragt Lukas erneut. Mein Ast biegt sich mehr und mehr durch und ich denke ich sollte wirklich endlich mal etwas Gewicht verlieren. "Kriegst du etwa auf der Arbeit nicht mehr alles fertig wo doch heute dein letzter Tag in der Firma ist?" Ich denke kurz nach. "Naja", sag ich, "wenig ist das nicht gerade was ich noch zu tun habe. Aber wenn ich mich anstrenge kann ich es gewiss schaffen." Lukas schaut mich an und lächelt. "Na dann weiss ich wirklich nicht was du für Probleme hast.", sagt er. "Freu dich doch und geniesse die Aussicht."

"Ich sag dir was ich nicht schaffe", keuche ich weil meine Kräfte langsam nachlassen. "Ich schaffe es einfach nicht mein iPhone aus der Hosentasche zu friemeln. Wenn ich da dran kommen würde könnte ich die ganze Geschichte hier bloggen und vielleicht würde das jemand lesen und uns dann retten." Lukas schaut nach unten und sieht das brennende, qualmende Autowrack ganz klein am fernen Boden des Abgrunds liegen. "Gute Idee!", sagt er, "Vielleicht schaffen wir es sogar bis zum Ende der Mittagspause wieder im Büro zu sein."

Und dann schaffe ich es doch mein iPhone mit der freien Hand zu fassen.

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Und, wer ist gekommen, um euch zu retten? Oder liegt jetzt ein Haufen Maak unten in der Schlucht rum?
Fragen über Fragen.

Lily

Dimebag hat gesagt…

Ja, das frage ich mich auch!

Der Imperator hat gesagt…

Der Heer Maak hat sich selbst gerettet. Vermutlich hat er sich am eigenen Schlüpfer aus dem Abgrund gezogen. ;-)

Ehrlich, der kann das! ^^

Lauffrau hat gesagt…

Na das ist ja gerade nochmal gutgegangen :-)

Maak hat gesagt…

@lily + dimebag: bisher kam niemand. ich hänge immernoch am ast. vielleicht hätte ich schreiben sollen WO man hinkommen müsste wenn man mich retten wollte...

@imperator: ich hab es probiert mit dem ergebnis, dass ich nun ohne schlüpfer über dem abgrund hänge.

Frau Schmidt hat gesagt…

Du hast das obligatorische, brennende Rad - in dem Fall ein Autoreifen - vergessen, das dann brennend über den Rand gerollt kommt. :-)

Mein iPhone rettet mich auch andauernd. Meistens davor, irgendwelche Dinge zu vergessen.

(Datt)Lovepower(schn) hat gesagt…

Haaallooo wo bist Duuu deeenn Maak? Wo befindet sich der Aaast an dem Duuu hääängst? Der Rettungshubschrauber ist startklar und wartet auf ein Zeichen.

Da will der Mann gerettet werden und schreibt nicht wo er gerettet werden will. *Kopf schüttel* :o)

Man in Metropolis hat gesagt…

//off topic

An dieser Stelle möchte ich meine besten Weihnachtsgrüße hinterlassen.

Ich wünsche ein frohes Fest und natürlich einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Gruß MiM

Frau W. hat gesagt…

*g* Ich schließe mich Herrn MiM an, der so eine wunderschöne Off-Topic-Schneise geschlagen hat. Wunderschöne Feiertage Ihnen und der Liebsten.

Herzliche Grüße,

Frau W.

(Datt)Lovepower(schn) hat gesagt…

Herr Maak,

auch ich wünsche Ihnen & Ihrer, Ihren Liebsten eine schöne Weihnachtszeit!

Mit lieben & feierlichen Grüßen

Hochachtungsvoll

(Datt)Lovepower(schn)

Boah, geht's noch geschwollener? :o)

Sonne hat gesagt…

Wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, Herr Maak! :-)

Mr.Elch hat gesagt…

Oh... hätte ich das eher gelesen, wär ich per Hubschrauber angeflogen gekommen... nun... hab ich keine Zeit mehr... 400 Lichter warten aufgehängt zu werden... und es wird schon dunkel... also...

Ich wünsche Ihnen da noch ein schönes Weihnachtsfest, auch Ihrer Liebsten, die jetzt wohl alleine zu Hause ist, und sich fragt, wo dieser Kerl von einem Maak nun schon wieder ist... vielleicht hätten Sie statt das zu bloggen, lieber ihre Liebste angerufen? :-)

PropheT hat gesagt…

Man beendet eine Story mit einem Cliffhanger, man fängt nicht damit an.

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Bleiben sie noch einen augenblick hängen.so sind ihnen ja dann auch die ganzen süßigkeiten entgangen, die momentan bei jedem, den man zu Weohnachten besuchen muss auf dem Zisch stehen.
Somit schaffen sie eine ordentliche Grundlage für den Masterplan!:-)

Und übrigens: Frohe Weihnachten!

Adda hat gesagt…

Ich hoffe, zu Weihnachten gab's einen stabilen Fallschirm. ;)

Und da es für Weihnachtswünsche schon etwas spät ist, wünsche ich einen guten Rutsch!