30.07.09

Kein Problem

"Äh... hallo", sagte ich ein wenig unsicher. Schließlich hatte ich so etwas vorher noch nie gemacht. "Mein Name ist Maak und äh... ich habe kein Problem." Die anderen Leute, die mit mir im Stuhlkreis saßen, sahen mich schweigend an. Manche nickten zustimmend, andere starrten einfach nur auf den Boden.

"Ausgezeichnet!", lobte mich der Gruppenleiter und klopfte mir auf die Schulter. "Der erste Schritt ist getan. Sie haben sich uns geöffnet, sich uns mitgeteilt und somit auch für sich selbst eingesehen und akzeptiert warum sie hier sind. Das haben sie sehr gut gemacht." Der Gruppenleiter begann zu klatschen. Der Rest der Gruppe tat es ihm gleich. Es war ein aufbauendes Gefühl.

"Wollen sie uns vielleicht auch noch mitteilen wie es dazu kam?", drängte mich der Gruppenleiter. "Sie brauchen sich auch für nichts zu schämen. Alle hier haben ähnliche Dinge erlebt. Sie werden sehen es ist befreiend einfach darüber zu reden." Eigentlich wollte ich nicht wirklich davon erzählen. Immerhin ging es da um sehr persönliche Dinge. Aber einige aus der Gruppe nickten mir bestätigend zu und so fasste ich Mut und erzählte.

"Ich glaube das alles fing an als ich aufhörte zu trinken", begann ich. "Ohne den ganzen Alkohol konnte ich plötzlich klar denken. Ja und das führte dann dazu, dass ich wieder mehr auf mich achtete, anfing Sport zu treiben, ja sogar täglich duschte!" Der Typ der mir im Stuhlkreis gegenüber saß sah mich an als wüßte er genau wovon ich sprach. Er hatte ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild. Vermutlich hatte er das selbe wie ich durchgemacht. "Ja und dann", fuhr ich fort, "als ich plötzlich wieder aussah wie ein Mensch und auch geistig wieder auf der Höhe war, da bekam ich dann plötzlich einen Job." Der Gruppenleiter unterbrach mich. "Ja, das kann einen hart treffen. Vor allem wenn es so plötzlich passiert", sagte er. "Fahren Sie bitte fort."

"Und dann, mit dem Job, da konnte ich mir nach kurzer Zeit alles leisten was ich wollte. Auto, dicker Fernseher, eine schöne Wohnung, alles mögliche! Und meine Sorgen wurden immer weniger und weniger." Neben mir schluchzte es plötzlich. Der Mann der dort saß hatte angefangen zu weinen. Ich hatte ihn wohl an seine eigene Geschichte erinnert. Sein Schmerz gab mir das Gefühl nicht allein zu sein. Ich redete weiter.

"Ja und dann... dann habe ich eine Frau getroffen." Ich fummelte ein Foto meiner Liebsten aus der Tasche und zeigte es in die Runde. "Sie war so klug und schön, dass ich mich sofort in sie verliebte. Mitlerweile führen wir seit über fünf Jahren eine sehr glückliche Beziehung." Ich warf einen langen, verträumten Blick auf das Foto bevor ich es wieder wegsteckte. "Und jetzt... jetzt habe ich keine Probleme mehr", sagte ich und brach in Tränen aus. "Es ist alles so sinnlos. Ständig bin ich glücklich und zufrieden. Was soll das denn für ein Leben sein?" Dann weinte ich so doll, dass ich wegen der ganzen Schluchzerei nicht mehr in der Lage war weiter zu sprechen.

"Das reicht für heute", sagte der Gruppenleiter. "Danken wir Maak dafür das er sich geöffnet hat." - "Danke Maak", sagte die ganze Gruppe einstimmig. Dann erzählte Karl. Karl war ein sooo süüüßer Typ, dass ihn alle Karlchen nannten. Er sah verdammt gut aus und war sehr reich. Verglichen mit seinen waren meine nicht vorhandenen Probleme ein Witz.

Nach der Sitzung ging es mir wesentlich besser als zuvor. Ich weiss nicht warum, aber irgendwie tat es richtig gut sich vor diesen Fremden zu öffnen und einfach mal seine Seele auszukotzen. Nächste Woche gehe ich auf jeden Fall wieder zu den anonymen Problemlosen.

Kommentare:

M.i.M. hat gesagt…

Sie sollten sich neue Ziele suchen Herr Maak. Ich zum Beispiel arbeite an der Übernahme der Weltherrschaft und der Unterjochung der Weltbevölkerung. Und schon haben Sie schon wieder einen ganzen Arsch voller Probleme...

Herr Schmidt hat gesagt…

Ich finde es sehr mutig von Ihnen so offen darüber zu reden, werter Herr Maak

Michaela hat gesagt…

//*kratzt sich am Kopf
//*guckt verständnislos

Ist keine Problem zu haben, nicht ein RIESENPROBLEM??? Dann sind sie in der Gruppe der Problemlosen doch ganz falsch...

Herr Maak, Sie haben da wirklich ein großes Problem... ;)))

Maak hat gesagt…

@mim: weltherrschaft ist doch albern. kaum haben sie den planeten unterjocht, da kommt wer mit'm todesstern und ballert ihn platt. alls schon passiert.

@herr schmidt: ohne die gruppe hätte ich den mut niemals aufgebracht.

@michaela: stimmt, aber bei der gruppe gibts kaffee und kuchen für umsonst.
für UMSONST!

Phil hat gesagt…

Warten Sie mal, bis Sie einmal öffentlich vorlesen müssen - das sind dann Probleme ... ;-)

Maak hat gesagt…

@phil: ja dann warte ich mal. gibt's da eigentlich schon nen ungefähren termin?

Pssst! hat gesagt…

schon wieder so ein keinproblemhochstapler. erinnert mich an den herrn keinkanzler!

aber wenn's da kuchen für umme gibt, ist das absolut ok. schmeckt der kaffee denn da? ich hätte da auch noch ein paar kleine, keine probleme...

Kaal hat gesagt…

Beenden die annonymen Problemlosen ihre Sitzungen neurdings nicht mit einem kollektiven "Yes we can't"?

ruediger hat gesagt…

Problemlose Menschen sind Drückeberger vor dem Herrn. Wenn dann noch hemmungsloses Glück hinzukommt, wird es schon fast .... also näh, fast schon Nassauertum. Ich kann da gar nicht hinsehen.

Gut, dass Sie sich so zeitig geoutet haben und nun wieder ran an die Kuchentheke. Wenn der Kaffee stark ist, bitte etwas mehr Milch und vielleicht ein Stück Zucker bereit halten. Danke.

Paul hat gesagt…

Machen Sie doch aus der Not eine Tugend, Herr Maak. Handeln Sie mit Problemen. Das kleine für'n Euro, größere etwas teurer. Machen Sie einen Laden auf und laden Sie die Gruppe zur Ersteröffnung ein. Ihre werte Leserschaft wird ihnen sicher einen Haufen Ware liefern können, für lau. Sie sollen ja auch nicht leben wie ein Hund, nicht wahr.

Freundliche Grüße
Paul

Mr.Elch hat gesagt…

Legen Sie sich Diabetes zu! Da haben Sie erstmal genug Probleme... und wenns nicht reicht, dann gerne noch ein paar Schilddrüsenprobleme!

Maak hat gesagt…

@pssst!: wer herrn fitz bei wahlkampf zum keinkanzler hilft MUSS ja probleme haben. schwere, psychische...^^

@kaal: sein sie doch nicht albern. das würden wir nie tun. wir sind eine sehr ernsthafte gruppe.

@ruediger: haben sie etwa ein problem mit problemlosen?

@paul: für seltsame geschäftsideen bin ich immer zu haben. ich geh dann mal eben ein gewerbe anmelden...

@mr.elch: nee, ich muss ja nicht alles nachmachen.

Pssst! hat gesagt…

rüschdüüüüsch!

normal kann doch jeder! ;-)

Der Imperator hat gesagt…

Herr Maak, Ihre Probleme möcht ich haben ... ;-)

Maak hat gesagt…

@pssst!: das stimmt nun auch nicht. viele leute wollen gerne normal sein, sind sie aber nicht. jaha!

@imperator: irgendwie hör ich das ständig...^^

Zirkuskind hat gesagt…

Du Glücklicher!

Rotzlöffel hat gesagt…

Ich hoffe, die Selbstmordquote unter den Teilnehmern dieser Gruppe ist nicht in schwindelerregende Höhe geschnellt.
Herr Maak? Ich hab da was für Sie auf meinem Blog.
Auch für ganz umsonst und verdient durch ihre große Klappe und mit dem Lachen, dass ich hier ständig hab, wenn ich diese Buchstaben lese.
Zaggisch - komm doch mal rüber man ;o)

Maak hat gesagt…

@zirkuskind: erinnern sie mich bitte nicht daran wie glücklich ich doch bin, sonst muss ich wieder weinen.

@rotzlöffel: sir, ja, sir! komme sofort, sir, madam, sir!

PropheT hat gesagt…

Endlich erkennst du, dass du keine Probleme hast. Und das ist der erste Schritt zur Bewältigung. Bin stolz auf dich, Großer.

Maak hat gesagt…

@prophet: danke. ohne diese bestärkungen von anderen würde ich es wohl nie schaffen wieder probleme zu bekommen.

Jekylla hat gesagt…

Die Anonymen Problemlosen - herrlich!