21.09.09

Auf den Hund gekommen

Also, das war so: Bekannte von uns hatten einen Hund - einen Labrador. (Genau so einer läuft auch bei Lost auf der Insel rum - zumindest in den ersten Staffeln. Später nicht mehr so oft.) Und dieser Labrador war jedenfalls schon sehr alt und hatte ein glückliches und erfülltes Hundeleben und zeigte nun Schwächeerscheinungen und wurde krank. Also sind sie mit dem Hund zum Tierarzt und der hat gesagt man könne ihn sofort einschläfern oder sie könnten ihn wieder mit nach Hause nehmen wo er dann im Kreise der Familie sterben kann. Auf jeden Fall würde der Hund nicht mehr länger als fünf bis sechs Tage lang machen - so der Arzt.

Naja. Unsere Bekannten entschieden sich dafür den Hund nicht sofort einzuschläfern und nochmal mit nach Hause zu nehmen damit sich die Kinder von ihm verabschieden könnten. Also Hund ins Auto gepackt und ab nach Hause.

Unterwegs kam ihnen dann die gute Idee einen Fernseher zu kaufen - Sie wissen schon so eine große, flache, moderne Kiste mit HD und Zeug, wie sie jetzt alle haben. Mit der neuen Anschaffung, so der Plan, würde man die Kinder (und sich selbst) vom traurigen Ereignis des bevorstehenden Hundetodes ablenken. Also sind sie dann doch nicht direkt nach Hause, sondern eben vom Tierarzt aus nach MediaMarkt gefahren.

Dort angekommen haben sie den Hund an der Leine mit in den Laden genommen damit der nicht allein im Auto hocken muss (wo tierisch die Sonne drauf geballert hat - das ganze ist schon ein paar Wochen her als es noch richtig warm war). Und jetzt kommts: noch bevor sie in der Fernseh-Abteilung ankommen verstirbt der Hund - mitten im MediaMarkt! Natürlich sind alle geschockt, am meisten aber die anderen Kunden und die Verkäufer. Nun ist so ein Labrador ja nicht gerade klein. Die werden so richtig groß und wiegen - keine Ahnung - bestimmt an die fünfzig Kilo. Wie kriegt man also jetzt den toten Riesenhund möglichst unauffällig aus dem MediaMarkt. An der Leine rausschleifen war irgendwie keine Option.

Zum Glück kam schnell ein freundlicher MediaMarkt-Mitarbeiter mit einem leeren Karton von einem im Laden ausgestellten Flachfernseher an. Der hatte genau die richtige Größe. Also wurde der Hund in den Karton gepackt und unauffällig aus dem Laden getragen. Den Karton mit Hund haben unsere Bekannten dann draußen in den Kofferaum gepackt. Dann sind sie wieder rein in den MediaMarkt, denn einen Fernseher hatten sie ja noch gar nicht gekauft.

Mit Aussuchen des Geräts und Beratung und Verkaufsgespräch und allem Pipapo waren unsere Bekannten dann bestimmt nochmal ca. eine Stunde im Laden. Dann hatten sie aber ihr Wunschgerät und spazierten mit der Rechnung zum Auto um zur Warenausgabe (für große Geräte) zu fahren. Und dann der Schock: das Auto war aufgebrochen! Und nicht nur das. Der tote Hund wurde geklaut!

Die Diebe müssen wohl gesehen haben das da ein Karton vom neuesten Super-TV-Gerät unbeaufsichtigt im Auto stand. Und als die den Karton dann aus der aufgebrochenen Karre gehoben haben und dieser Karton wegen dem drinliegenden Hund auch noch das passende Gewicht hatte, haben die natürlich Gedacht da wäre tatsächlich der Fernseher zur Verpackung drin.

Wie gerne hätte ich erlebt was für'n Gesicht diese Ganoven wohl gemacht haben als sie zu Hause die Kiste öffneten. :-D

True story. Ohne Scheiß!

Kommentare:

M.i.M. hat gesagt…

Danke... *LachträneausdemAugenwisch*. Das ist der Lache des Tages, der Woche, des Monats.

Maak hat gesagt…

@mim: so ging's mir auch als ich die geschichte gestern erzähl bekommen habe. ;-)

Merle.. hat gesagt…

Ich kann kaum glauben was Du da erzählst. Nicht der Klau des Kartons samt Hund ist hier der Mittelpunkt, sondern die Tatsache dass diese Leute den TOTEN Hund EINE Stunde im Auto haben liegen lassen um sich einen neuen Fernseher zu kaufen. Die Trauer kann ja nicht sehr gross gewesen sein, der Fernseher schien wichtiger zu sein..

Zirkuskind hat gesagt…

AAAAAAAAAAAAAAHAHAHA!!!!
DANKE DANKE DANKE für diese geile Story....ich habe grad ungelogen mindestens 5 Minuten gelacht - und das trotz übelster Migränekopfschmerzen..

HAHAHA!!

Kaal hat gesagt…

Die ist unglaublich genug um sie Ihnen abzukaufen, Herr Maak. Und ich werde die gleich mal heute Abend anbringen, natürlich mit der Einleitung "Also Freunde von mir, denen ist ja neulich was skurilles passiert." Bin dann mal gespannt wie lange es dauert, bis ich die Geschichte von jemand anderem erzählt bekomme.

Merle.. hat gesagt…

Nein nein, nicht dass Sie denken ich gehe zum lachen in den Keller *grins*

Der Imperator hat gesagt…

Der arme Hund! Wer weiß schon was sie mit seiner Leiche gemacht haben. :(

Maak hat gesagt…

@zirkuskind: oh, dann mal gute besserung. :-)

@kaal: ich hatte von anfang an befürchtet das sich das ganze wie ein urban-myth anhört, und wenn es die leute nicht wirklich gäbe (und den hund nicht wirklich gegeben hätte), dann hätte ich es auch nicht geglaubt. ich bitte um verständnis, das ich hier keine namen nennen werde. die betroffenen wissen nicht einmal das ich das ganze hier herausposaune.
natürlich steht es ihnen offen die geschichte auf ihre art und weise so oft wie sie wollen weiter zu erzählen und sie so zauf dauer zu einer urban-legend zu machen.

@merle: natürlich gehen sie nicht zum lachen in den keller. und ich kann auch ihr (und jedes hundefreundes) entsetzen absolut nachvollziehen (übrigens auch ein grund warum ich keine namen nenne). aber so war die geschichte nun mal.
vielleicht tröstet sie ja die annahme, das der tote hund nicht eine ganze stunde im auto lag sondern vielleicht schon nach fünf minuten geklaut wurde. möglich wär's ja. ;-)

Maak hat gesagt…

@imperator: vielleicht haben sie versucht ihn gegen einen anderen fernseher umzutauschen...
oh, verdammt, sorry. das ist zu makaber.

Little James hat gesagt…

*lach* Ich kann nicht mehr. Großartig.

Maak hat gesagt…

@little james: bitte, gerne. ;-)

PropheT hat gesagt…

rofl.

mehr brauch ich dazu nicht zu sagen.

Ludren hat gesagt…

Geil, wenn es wahr ist. Nur was hat man den Kindern erzählt?

Mr.Elch hat gesagt…

Oh mein Gott! Das ist echt Makaber! Der arme Hund! Ich hätte da auch nicht grad dann noch einen Fernseher gekauft...

Zuerst dacht ich, die hätten MediaMarkt verklagt und nen Fernseher umsonst bekommen... ;-)

Anonym hat gesagt…

http://www.sagen.at/texte/gegenwart/deutschland/ruhe_im_karton_taz.html

Die gibts schon länger, die Geschichte- was natürlich nicht heißt, dass sie nicht genau so passieren kann. Was hier bestimmt der Fall war.

Freundliche Grüße,

Frank.

Maak hat gesagt…

@prophet: aber "rofl"n ist doch eher was, das man macht, und nicht sagt. ;-)

@ludren: gute frage! die werde ich bei nächster gelegenheit direkt mal stellen.

@mr.elch: was kann denn mediamarkt dafür? die waren ja eher hilfreich als hinderlich.

@anonym: ist ja ein ding! werd ich meiner quelle auf jeden fall unter die nase reiben! vielleicht haben die ihren hund nur... äh... verschwinden lassen damit sie ne lustige geschichte erzählen können, denn den gibt's nicht mehr - ob die geschichte nun stimmt oder nicht.
übrigens auch ein interessantes gedankenspiel: wenn eine erfundene, allseits bekannte geschichte plötzlich wirklich so passiert wie man sie kennt - wird sie dann wahr? oder war sie zu lange als erfunden bekannt, dass auch das tatsächliche eintreffen der ereignisse sie nicht real machen kann...?

Lily hat gesagt…

Interessanter Gedanke, das mit der Wahrheit, die nachträglich eintritt- was würde Pratchett dazu sagen? Bzw. was hätte er gesagt, der arme Kerl?

Aber ich glaub, ich hab die Geschichte auch schon mal gesehen. Bei Daujones? Kann das sein?
Hm.
Gruß,
Lily

Maak hat gesagt…

@lily: da mir daujones nicht bekannt ist kann ich da leider nix zu sagen.
was immer pratchett dazu sagen würde ist allerdings auf jeden fall richtig. egal was genau er sagt - es stimmt!

Frau Schmidt hat gesagt…

Also ich kann es einfach nicht fassen. Die müssen den Hund ja doll lieb gehabt haben. Sollte das stimmen (nix für ungut, Herr Maak, aber ich bin immer sehr misstrauisch), dann gibt das hoffentlich ganz viel schlechtes Karma! Da sieht man wieder, was ein Fernseher für einen Stellenwert in der Gesellschaft hat.