13.10.09

Voll krank

Stellen Sie sich einen langen Tisch vor. An jenem Tisch sitzen ein paar Leute die etwa dreissig Jahre älter sind als Sie. Außerdem noch dabei: ein paar Leute, die sogar fünfzig Jahre älter sind als Sie! Wenn Sie Glück haben auch ein paar Leute die in etwa Ihr alter haben. Und manchmal - aber das ist optional - auch ein paar Kinder.

Von den ganzen Leuten am Tisch sehen Sie die meisten vielleicht einmal im Jahr - nämlich dann wenn alle zusammenkommen um sich an den Tisch zu setzen. Bei einigen sind Sie nicht mal sicher wieso die da mit am Tisch sitzen und bei anderen sind Sie nicht mal sicher wie genau die heißen.

Sowas nennt man Familientreffen. Zumindest wenn man ich ist.

Das tolle an Familientreffen ist, daß egal was der Anlass ist - ob Geburtstag, ob Hochzeit, ob Taufe, ob Ostern oder Weihnachten oder was auch immer Familien dazu bringt sich an den langen Tisch zu setzen - es gibt nur ein Gesprächsthema: Leiden.

Irgendwer fängt an mit dem Spruch "Ich hab Rücken, seit zwei Wochen sogar mehr als sonst. Oh mein Gott tut das weh!" Das ist dann quasi der Anstoss. Von jenem Moment an beginnt ein Wettstreit um das schlimmste Leid. Der Witz ist, dass dabei nicht darauf eingegangen wird was dem Einzelnen fehlt, sondern jeder nur darauf wartet sein eigenes Leid zu klagen und hoffentlich alle anderen damit zu übertrumpfen. In diesem Spiel sind gerade die Älteren nur sehr schwierig zu schlagen.

"Du hast Rücken? Ja, das ist wahrlich schlimm. Ich hatte auch mal Rücken, aber weiß du was wirklich schlimm ist: Wurzelbehandlung! Ich hatte nämlich letzte Woche eine und nächste Woche wieder."

"Wie Wurzelbehandlung? Du hast doch gar keine echten Zähne mehr!"

"Zähne vielleicht nicht, aber Wurzeln!"

"Wurzelbehandlung ist wirklich kein Spaß, aber das sind Schmerzen die vorbei gehen. Seht mich an - ich hab Zucker! Das werd' ich nie wieder los."

"Da hat er Recht."

"Zucker?!? Zucker ist doch ein Witz! Mit Zucker würde ich singen und tanzen, hüpfen und springen. Aber das kann ich ja nicht mehr, wegen dem Raucherbein das sie mir letzten Monat abgenommen haben."

"Raucherbein? Schlimm ja gewiss, aber darf ich euch dran erinnern das ich AIDS habe. Ein Wunder das ich noch mit euch hier sitzen kann!"

"AIDS?!? AIDS ist doch voll retro. Krebs, das ist das einzig wahre! Krebs musst du haben so wie ich. Ich wette ich geh sogar eher drauf als du mit deinem AIDS."

"Krebs, AIDS, hah! Das ist doch Kinderkram. Ihr lebt doch alle noch! Mein Mann Egon, der ist schon dreissig Jahre tot. Und der hatte alles gehabt sogar die Pest!"


Tja, und so setzt sich das ganze dann fort. Man trinkt tapfer seinen Kaffee und mümmelt seinen Kuchen und lässt die Senioren drüber streiten wer toter ist. Und hinterher heißt es dann es war schön das man mal wieder da gewesen ist und warum man sich denn nicht öfter sehen ließe...

Vielleicht ist es ja weil man als gesunder Mensch nicht mitreden kann.

Kommentare:

der.grob hat gesagt…

In solchen Situationen sage ich immer, dass ich bekloppt geworden bin, und bespucke die anderen dann lachend mit Kuchen.

Maak hat gesagt…

@der.grob: wird gleich beim nächsten treffen ausprobiert!

M.i.M. hat gesagt…

Genau aus diesem Grund habe ich mich vor 10 Jahren der Familie entledigt und Familien-Verbund verlassen... zwecks Erhaltung der geistigen Gesundheit.

Kaal hat gesagt…

Häufige Familientreffen steigern nachweislich das Herzinfarktrisiko. Das können Sie dann noch anbringen, wenn jemand mit Ihnen trotz Kuchenbespuckung weiter Smalltalk betreiben will.

Lauffrau hat gesagt…

und jetzt weiß ich auch wieder, warum ich an keinen Familientreffen teilnehme!!!

Mr.Elch hat gesagt…

Wenigstens einen Vorteil hat es, wenn die Familie kaum vorhanden ist... ^^ Obwohl ich da jetzt schon locker mitreden könnt... ;-) Also 3 Leiden hätt ich anzubieten... ^^

c.s. hat gesagt…

Wahrscheinlich sind sie bei Familienfesten einfach nur falsch angezogen. Tragen sie doch mal das. Allerdings könnte dann die Möglichkeit bestehen, dass es zu gar keiner Kommunikation kommt.

Pssst! hat gesagt…

nein, ich hab kein aids, kein rücken, kein kreislauf, ich hab was vieeeel schlimmeres: HUNGER!

Der Imperator hat gesagt…

In das Alter kommen wir auch noch. ^^
Die einen eher, die anderen später, ich hoffentlich nie! Allerdings hab ich auch einen Rücken. Ohne Rücken zu leben, stell ich mir etwas seltsam vor. ;-)

geschichtenerzähler hat gesagt…

Aber jetzt stellen sie sich einmal die erstaunten Gesichter vor wenn sie ganz cool sagen:

Ich habe akute Bloggerensis extremis.

Absolut unschlagbar ;-)

PropheT hat gesagt…

Genau das ist in meiner Familie auch! Vor allem Tante I. . Die hat auch immer irgendwas und liebt es, anderen Leuten von ihren Gebrechen zu erzählen.

Maak hat gesagt…

@mim: aber wieso denn? ohne die geistige gesundheit hätten sie doch gut mitreden können.

@kaal: mhhh... herzinfarkt WÄHREND einer familienfeier ist natürlich fast unschlagbar...

@lauffrau: sind sie etwa auch gesund?

@mr.elch: sie werden nochmal ein richtiger profi. ;-)

@c.s.: bin mir nicht sicher ob so ein anzug genug schutz bietet. immerhin reden wir hier von wirklich wirklich schlimmen krankheiten, gegen die der affe von outbreak ein witz ist.

@pssst: dann machen sie doch einfach ein familientreffen. mit kaffee und kuchen!

@imperator: ja, aber ohne rücken keine rückenschmerzen. und die haben laut äh... presse bestimmt 120% aller deutschen.

@geschichtenerzähler: das problem ist, ich kann mir keine langen wörter merken die lateinisch klingen. :-(

@prophet: vielleicht kommt das automatisch mit dem alter. bin gespannt von welchen weltraumkrankheiten wir berichten wenn wir mal alt sind...

Lauffrau hat gesagt…

Im Großen und Ganzen auf jeden Fall zu gesund dafür!!!