18.10.07

Full HD Ready

Haben Sie's bemerkt? In den Elektronikmärkten sind die TV-Geräte schlank geworden. Ja klar, das is nix neues - schlanke Glotzen gibt's schon ewig. Neu ist, dass es keine dicken TVs mehr gibt. In dem MediaMarkt meiner Wahl sind genau drei (!) Fernsehgeräte zu finden, die noch eine Bildröhre mit Tiefe haben. Allerdings sind diese drei Geräte die billigsten und kleinsten Teile die man dort in Sachen TV kaufen kann.

Was sagt uns das? Ganz klar die Zukunft ist schon lange da. Ich meine natürlich die Zukunft wo wir alle nur noch schicke flache Displays benutzen wie schon vor Jahren in Filmen wie Matrix zu sehen war.

Am Computer hat's angefangen. Die flachen TFT- und LCD-Schirme wurden immer billiger bis sie die dicken Röhrenmonitore preislich eingeholt hatten. Und wer kauft noch ein großes, schweres Teil wenn er für ein viel praktischeres dünnes Teil das selbe zahlen muss. Richtig - keiner. Jetzt haben wir alle mehr Platz auf dem Schreibtisch und die Augen tun nicht mehr so weh. Prima.

Bei den TVs war es anders. Zuerst gab's da Plasma-Fernseher wenn man was Dünnes wollte. Die waren sau teuer und im Prinzip totaler Mist. Was damals kaum jemand wußte: nach einer gewissen Laufzeit (10.000 Stunden oder so) gehen einzelne Pixel kaputt und man hat schwarze Bildpunkte, die nicht mehr leuchten. Sieht kacke aus. Was auch damals die wenigsten wußten: es würde HDTV geben. Ein Worst-Case-Scenario ist also vor zehn Jahren für 25.000 DM einen Plasma-Fernseher ohne HD-Technik gekauft zu haben, bei dem jetzt die ersten Pixel nicht mehr funzen wobei das ganze bis heute noch nicht mal abbezahlt ist. Und warum? Na weil die so schön dünn sind und man die Dinger an die Wand hängen kann.

Glücklicherweise hat die LCD-Technik die alte Plasma-Bauweise längst eingeholt. Und weil das im Computerbereich so rasant billig geworden ist wird's auch gerade jetzt in diesem Moment im TV-Bereich immer billiger. Schon heute kann man zum selben Preis den damals anno schlagmichtot meine Riesen-16:9-Röhren-Glotze gekostet hat einen Flachen LCD-Fernseher mit viel größerem Bild kaufen. Es juckt mir in den Fingern. Würde ich nicht gerade für meine nächste New York Reise sparen hätte ich wahrscheinlich schon zugeschlagen nur um mich nächstes Jahr zu ärgern weil die Teile nach Weihnachten (vermutlich) nochmal stark im Preis sinken.

Also bleibe ich geduldig und schlage zu wenn ich das Geld "über" habe und die Preise da angekommen sind wo ich sie gerne sehen will. Aber dann.... ja dann.... dann gibt's kein halten mehr!

Wobei wir auch schon beim nächsten Problem wären: HDTV. Wenn man sich jetzt und in Zunkunft ne Glotze kauft muss die HDTV können, denn es sieht nunmal viel besser aus und alles läuft darauf hinaus, dass es in mittelnaher Zunkunft nur noch HDTV-Sendungen geben wird (dessen Vorteile ohne ein HD-Gerät keine sind). Glücklicherweise haben auch alle aktuellen Geräte HDTV eingebaut und man kann nix falsch machen. Oder doch?

Schaut man genauer hin gibt es Geräte mit dem Leistungsmerkmal "HD Ready" und andere mit "Full HD". Der Unterschied zwischen beiden ist in den Auflösungen zu finden die die Teile darstellen können. Statt "HD Ready" hätten Sie auch schreiben können "Besseres, schärferes Bild" und statt "Full HD" müsste da stehen "Allerbestes, allerschärfstes Bild", denn "Full HD" kann noch mal ne Schüppe mehr. ("Full HD" kann 1920x1080 Pixel, "HD Ready" kann verschiedene geringere Auflösungen.)

Wer also gaaanz sicher gehen will sich das beste und zunkunftsicherste Gerät zu kaufen, der sollte zu "Full HD" greifen. Ist zwar teurer aber man weiss ja nie was kommt. Und wer weiss, bis ich mir so'n Teil zusammengespart habe gibt's vielleicht "HD Ready" gar nicht mehr.

Kommentare:

Noir hat gesagt…

http://www.heise.de/newsticker/meldung/97478

Maak hat gesagt…

Nein! Neiiin! Neiiiiiiin! Oh je, musstest du das verlinken Noir?

Aber Moment mal..... wer will schon 80cm-Glotze? Kleinkram! Think big like the americans. ;-)