26.11.08

Slowmotion

Der heutige (Arbeits-)Tag will irgendwie nicht vorübergehen. Die Uhr tickt beharrlich auf der Stelle.

Da hilft es wenig, wenn nichts Erzählenswertes erlebt wurde und auch spontane Kreativität zwecks Geschichtenerfindung einfach nicht aufkommen will.

Kommentare:

little-wombat hat gesagt…

soll ich ihnen mal ne geschichte erzählen? die geht nämlich so: es war einmal ein armes mädchen. das saß immer auf einer bank in einem wunderschönen park. auf dieser bank saß auch immer zur selben zeit ein mann mit einem grauen trenchcoat. er hatte behaarte waden und schwarze schuhe ohne socken an. jeden tag. die hände immer im mantel versteckt. er war ihm etwas zu eng, so dass das mädchen, das neben ihm auf der bank saß, tag für tag, seitlich in die zwischenräume der knöpfe starren konnte. er hatte nichts drunter. nie. eines tages.....

so, jetzt sind sie dran.... vielleicht hab ich sie ja angemust ;-)

Dimebag hat gesagt…

Igitt! *sich mal schnell Augen und Ohren zuhält*

anonym

Herr Schmidt hat gesagt…

Dafür hab' ich Ihnen eine Geschichte erzählt. Schauen Sie mal bei mir vorbei, werter Herr Maak!

Ana hat gesagt…

@ Little-W.: *rofl* ich wette du hast ihn angefixt. Stimmt´s Herr Maak? ;-DDD

little-wombat hat gesagt…

@Ana: bin gespannt, was hr. maak aus der nr. macht! *prust*

Madse hat gesagt…

Das kann ja nur gut werden!

Maak hat gesagt…

@little-wombat: vom musizieren haben sie ja ne menge ahnung wie ich merke. da könnte was draus werden...

@anonym: sie müssen ne menge hände haben.

@herr schmidt: ich schaue nahezu täglich bei ihnen vorbei... und gleich wieder.

@ana: die inspiration ist da. jetzt muss ich nur noch die zeit finden. ;-)

@little-wombat: ich auch!

@madse: wenn die erwartungen an mich zu hoch sind...
und ich unter druck stehe was tolles, gutes abzuliefern...
pinkel ich mir vor aufregung manchmal in die hose...

...zu spät.