07.10.10

Falls Sie noch mitlesen...

...wird Sie vielleicht interessieren was ich im Folgenden zu sagen habe. Vielleicht auch nicht. Egal. Jetzt haben Sie den Anfang schon hinter sich und müssen den Rest zwangsweise auch lesen. Wer jetzt wegklickt ist ne feige Sau.

Die Leute fragen mich hin und wieder wann ich denn mal wieder irgendwo meine Geschichten vorlesen würde. Ich erkläre dann immer, dass dazu erst einmal jemand, der solche Lesungen veranstaltet, mir entweder einen Gefallen schulden, eine Wette gegen mich verloren oder einen psychischen Schaden haben müsste um mich als Vorleser einzuladen. Bisher war es immer so. Außerdem müsste das schon terminlich und örtlich passen mit der Lesung, damit ich so eine Einladung auch annehme. Das ist nicht immer alles so ganz leicht zu vereinbaren. Ich verspreche aber, sollte es jemals dazu kommen werde ich wieder lesen.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht was ich denn dann vorlesen würde. Wie bitte? Tun Sie nicht? Nun, ich schon! Immerhin sieht es ja so aus als hätte ich das Bloggen aufgegeben. Keine neuen Geschichten mehr. Nur eine alte Kamelle alle paar Wochen mal. Hah! Selbst die Medien berichten ich hätte meine besten Zeiten hinter mir. Okay, tun Sie nicht, aber wenn ich berühmt wäre würden sie genau das machen und ich müsste mit irgendwelchen B-Promi-Schlampen in die Kiste springen oder öffentlich Islamisten beschimpfen um noch irgendwie im Gespräch zu bleiben. Dabei ist es doch gar nicht so. Ich blogge ja noch, sie merken das nur nicht weil ich das nicht wie ganz früher mal täglich mache.

Dafür gibt es natürlich Gründe. Vielleicht sogar gute, aber selbst wenn die Gründe scheiße wären - es sind Gründe! Hauptgrund Nummer eins ist wie immer die nicht vorhandene Zeit aufgrund eines sehr wohl vorhandenen Jobs. Das kennen Sie ja, das hab ich schon öfter mal erwähnt.

Und dann, und das macht mich selbst sehr traurig, scheint es so als wenn meine persönlichen Lieblingsblogger, also die Leute die mich anspornen und an deren Schreibqualität ich mich immer messen wollte (ich will jetzt keine Namen nennen damit Sie lieber Leser vielleicht selbst annehmen können Sie seien einer von denen), ja es scheint als hätten genau diese Leute auch die Lust an der Sache verloren. Die bloggen seltenst bis gar nicht mehr und treiben sich höchstens mal an Orten rum wo man sich nicht mehr als 140 Zeichen ausdenken muss. Das hat mich eine Menge Motivation gekostet und in eine tiefe Sinnkrise gestürzt ob das ganze mit der Bloggerei überhaupt noch Sinn macht.

Aber ich will ja gar nicht aufhören, ich will weitermachen! Ich habe eine Liste mit Stichpunkten was ich bloggen könnte wenn ich denn die Zeit fände. Da stehen dann Sachen drauf wie "eine lustige Geschichte mit essbarer Unterwäsche" oder "eine Geschichte wo der Schiri zwanzig Minuten zu früh das Spiel abpfeift damit er selbst es rechtzeitig zur Sportschau nach Hause schafft" und noch ein paar andere Stichpunkte, die so alt sind, dass ich sie selbst kaum noch verstehe. Sie sehen also Material wäre da, es fehlt nur an Zeit und mangelt an Motivation.

Trotzdem sollten Sie nicht einfach annehmen ich wäre am Ende und hätte aufgehört. Wenn es so weit ist sage ich Ihnen schon Bescheid damit sie den pottCast aus Ihren Favouriten nehmen können. Also keine Sorge. Betrachten wir das ganze also für den Moment weiter als ungewiss lange Pause, in der man hin und wieder eine alte Best-Of-Geschichte aufgewärmt bekommt und wenn man Glück hat auch mal eine neue. Und wenn Zeit und Motivation wieder besser werden gibt's neue Geschichten auch wieder häufiger. Ja, genau. So machen wir das.

Also dann...

Kommentare:

Mika hat gesagt…

jaaaa neue geschichten =)

Madse hat gesagt…

Kommt mir ehrlich gesagt bekannt vor. Es sollte ein Motivationskreis gebildet werden. (.. und uns dann motivieren, ich mach bei sonem Mist bestimmt nicht mit!)

Piano hat gesagt…

Ah, geht mir ähnlich. Man denke nur an Fabian und vor allem den Herrn Grob. Was ist da nur los? Ich habe das Gefühl, als ob dieses doofe Facebook die Blogger in ihren Bann saugt. Warum auch was Gescheites bloggen, wenn man doch auf Facbook schreiben kann, wann man wie aufs Klo geht...ich habe das Gefühl, die wandern alle ab. Macht mich auch traurig. Aber eines Tages, sind wir die einzigen Blogger und dann ist es schon wieder cool und wir werden reich und berühmt :-) Oder so.

Maak hat gesagt…

@mika: ich kenne eine geschichte von einem mädchen, die hatte mal ein erlebnis mit zwei hunden!

@madse: die anonymen durchhalte-blogger?

@piano: bei fabi kann ich mir ja vorstellen das der jetzt mit frau und kind momentan genug um die ohren hat. der ist entschuldigt. obwohl der ne zeit lang das wirklich beste blog hatte wo jemals gab.
das der grob so still geworden ist, ist allerdings unverzeihlich! un. ver. zeih. lich. sag ich!
leider muss ich zugeben das ich mich auch im doofen facebook rumtummel. das hat aber keine auswirkungen auf meine bloggerei, sonst hätte ich's erwähnt. :-)

Shoushous Welt hat gesagt…

Ich hätte bitte die geschichte mit der essbaren Unterwäsche, aber Herrenunterwäsche wenn ich bitten darf. Alles klar?


LG Shoushou

Mr.Elch hat gesagt…

Jaha... so ist das! Und auch, wenn mein Blog eigentlich so gut wie kaum gelesen wird (meistens von einem gewissen Google) merke ich es auch...
Und ich ärger mich eigentlich jedesmal, wenn ich es wieder nicht geschafft habe etwas zu schreiben...
Wann ist eine Gedankengesteuerte Schreibmaschine endlich ausgereift? Also die so schnell schreibt, wie man denkt! So wie das jetzt möglich ist, würd ich ja Jahre brauchen... ^^
Ach... ich schreib gleich mal wieder was... ;-)