14.03.08

Alternative Energien

"Meine Güte! Herr Maak, Sie niesen aber wirklich oft", sagte Prof. Dr. Dr. Knulpenhorst und sah hinter seinem aufgespannten Regenschirm hervor, den er zum Schutz vor sich hielt wie einen Schild. "Sowas hab ich ja noch nicht erlebt."

"Ich weiss, Doc", schniefte ich und kramte dabei in der Jackentasche nach einem Taschentuch, "das sagt mir irgendwie jeder."

"Kennen sie denn mitlerweile endlich die Ursache für ihr Niesen, Herr Maak?", fragte der Professor und spannte den Schirm wieder zu, "Ein Schnupfen kann es ja wohl kaum sein. Ein Schnupfen ist dagegen harmlos."

Ich putzte meine Nase. "Nein, noch steht nichts fest, Doc. Aber die Nachforschungen am MIT laufen auf Hochtouren." Das Taschentuch war jetzt ein kleines Säckchen voller Rotz. Ich sah mich im Raum um wo ich das wohl loswerden könnte. Einen Mülleimer gab es nicht. "Aber ein Gutes, mein lieber Professor, hat die Sache."

Professor Knulpenhorst sah mich erstaunt an. "Ach ja? Was denn?"

"Nun", sagte ich und steckte mir notgedrungen den Rotzbeutel in die Jackentasche, "ich wurde für den Nobelpreis nominiert."

"Den Nobelpreis?!?"

"Den Nobelpreis, jaha Herr Doktor!"

"Für ihr Niesen?"

"Nein, für Physik."


Prof. Dr. Dr. Knulpenhorst konnte das ganze nicht glauben. Jahre lang hatte er selbst versucht einen Nobelpreis zu gewinnen. Er setzte sich erstmal auf den Stuhl der eben noch neben ihm gestanden hatte und kratzte sich am Kopf. "Ich verstehe nicht. Wieso werden sie wegen ihrem Niesen für den Nobelpreis für Physik nominiert?"

"Das werde ich ihnen Zeigen mein lieber Professor", sagte ich und zog die Vorhänge zu. "Schliesslich habe ich sie genau deshalb hierhin gebeten."

Ich verschloss die Tür, schaltete den Diaprojektor ein und das Licht der Deckenleuchten aus. Der Professor blinzelte. Mit einem *klack* wurde das erste Dia an die Wand geleuchtet.

Darauf zu sehen war eine Art... Kraftwerk.

"Was wissen Sie über Nieskraft?", fragte ich den Professor...

Kommentare:

der.grob hat gesagt…

es wird nur eine frage der zeit sein, bis die ersten nieskraftgegner auf die barrikaden gehen.

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Ich war schon immer ein Fan von alternativer Energiegewinnung!!
Patent schon angemeldet???
(Besser nicht, da müssen sie wieder warten!!!:-))

Frau Weitergelesen hat gesagt…

Könnten Sie mal eben in meine Richtung niesen, lieber Herr Maak? Den Rotz können Sie behalten. Den will ich nicht. Ich brauche nur die Energie. Mein Hirn ist gerade verstopft und ich brauche es doch so dringend. :o(

Ich spanne nur mal eben den Schirm auf. So... jetzt. Niesen Sie los. Danke sehr. ;o)

Marco hat gesagt…

*lach*. Niesenrgie. Du wirst noch reich damit werden.^^

Elke* hat gesagt…

Als ich gelesen habe, dass Sie das Licht ausgemacht haben, befürchtete ich schon, Sie hätten phosphoriszierenden Nasenschleim, Herr Maak. *schmunzel*

Nina hat gesagt…

Zwar liegt es mir fern, Sie in Ihrem eigenen Blog an Originalität übertreffen zu wollen, aber Sie lassen mir andererseits auch keine andere Wahl.
Ich persönlich niese ebenfalls oft und heftig und gerade jetzt besonders viel, da die Birken pollen. Ich kann es mir leisten, mein Niesen auf eine Allergie zu reduzieren, weil ich ein ganz anderes Problem mit mir rumschleppe, für das nichtmal die Heinzelzwerge in der Nase eine Erklärung parat haben.

Mein Problem ist, dass ich automatisch einen Lachkrampf erleide, wenn neben mir jemand zu husten anfängt. Leichtes Hüsteln geht noch, aber wehe, es wird ein veritabler Hustananfall daraus, am Ende noch mit Würgereiz und hochrot gefärbtem Kopf. Dann zerreißt es mich förmlich.
Genau wie bei der Nies-Allergie-Theorie könnte man annehmen, es stecke schlicht und einfach Schadenfreude dahinter, aber dem ist nicht so. Es ist ein Automatismus, eine Konditionierung wie beim Pavlovschen Hund. Im Gegensatz zum Niesen jedoch weit gesundheitsgefährlicher, weil es eben jeder für Schadenfreude hält und mitunter ungehalten reagiert.

Falls Sie, Herr Maak, eine Theorie ob der Hintergründe dieses Phänomens haben, wäre ich Ihnen natürlich sehr verbunden.

Ann von Neben hat gesagt…

Das Detail mit dem Taschentuch war zuviel Information... ;)

Maak hat gesagt…

@der.grob: und vermutlich werden SIE das sein, nicht wahr mein lieber herr grob?

@nw: das ganze ist noch nicht patentreif. hin und wieder geht mal was schief und ein niesender explodiert - aber das kriegen wir noch in den griff.

@sisou: haaaaa-haaaaaaaaa-hatschi!

@marco: wenn nich damit, womit dann?

@elke: ich hatte tatsählich mal leuchtenden rotz... allerdings hat sich später herausgestellt, dass sich nur ein glühwürmchen in meine nase verirrt hatte.

@nina: vielleicht - aber das ist nur eine theorie - ist ja ihr hirn falschrum reingebaut.
stellen sie sich folgende fragen:
1. lachen sie auf beerdigungen?
2. weinen sie wenn sie gekitzelt werden?
3. erfinden sie geschichten von mädchen und dem tod?
wenn sie alles mit "ja" beantworten konnen, dann ist ihr hirn definitiv falschrum in ihrer rübe. ;-)

@ann von neben: das sagen sie NACHDEM sie mir das bild von ihrem knie gezeigt und mir alle ekeligkeiten dazu erzählt haben?

Die Prinzessin! hat gesagt…

Ich kann gerade pausenlos Nies-Energie produzieren - dank Pollenflugsaison. ich melde mich somit als Testperson!

Nina hat gesagt…

Oh Gott! Das bedeutet ja, mein Kleinhirn rubbelt von innen an meiner Nasenwurzel und drückt mir auf die Augäpfel!

Hm. Werd' ich jetzt berühmt?

Chlorine hat gesagt…

Oh nein, Herr Maak, wo ist mein Kommentar geblieben? Doch nicht etwa...gelöscht? :(

Maak hat gesagt…

@prinzessin: hervorragend! gehalt gibt's aber nicht. unterschreiben sie hier!

@nina: sind sie das nicht schon längst? ;-)

@chlorine: ich fürchte das muss ein fehler ihrerseits sein, denn löschen tu ich hier gar nix. sorry. keine ahnung was da schief gelaufen ist. :-(

little james hat gesagt…

allergiker können aufatmen: dank ihrer nieskraft wird die stromrechnung halbiert! die mütter der kommenden generation werden hoffen, dass ihre kinder gegen pollen u. a. allergisch sind.