27.01.09

Naja...

"Ich glaube er wacht auf!", sagte ich zu Dennis. Und tatsächlich, Matthias öffnete langsam und verträumt seine Augen. "Wo... wo bin ich?", fragte er.

"Im Krankenhaus", erklärte Dennis. "Weisst du nicht mehr? Du bist ohnmächtig geworden nachdem du an dem Haar aus der Suppe geleckt hattest." Matthias kratzte sich nachdenklich am Kopf. "Ach jaaaa, stimmt!", sagte er. "Dann war es also wirklich vergiftet?" Dennis und ich sahen uns an. "Naja", sagte ich, "nicht direkt. Eigentlich war mit dem Haar alles in Ordnung. Du hast dir nur eingebildet das es vergiftet wäre und dann bist du ins Koma gefallen - das sagen zumindest die Ärzte."

Matthias machte große Augen. "Ins Koma?!? Ich war im Koma?", fragte er. "Naja", begann Dennis, "Es war kein richtiges Koma. Du hast dir nur eingebildet das es ein richtiges wäre und bist einfach nicht mehr aufgewacht. Eigentlich hast du nur geschlafen. Auch das sagen die Ärzte." Matthias musste sich erstmal ordnen. "Okay, okay", sagte er, "wie lange war ich weg? Einen Tag? Zwei Tage?" Dennis und ich sahen uns an. Keiner wollte es sagen, aber dann sagten wir es schliesslich beide: "Naja... zehn Tage..." Matthias schien erleichtert. "Ach das geht ja noch." Dennis und ich sahen uns wieder an bevor wir weitersprachen: "...und zwei Monate." Dieser Schock traf Matthias hart.

Zwei Stunden später kam Matthias wieder zu sich. "Bin ich tot?", fragte er. "Naja... nein, aber immernoch im Krankenhaus.", sagte Dennis. "Schon vergessen? Du hast über zwei Monate in einem eingebildeten Koma gelegen in das du wegen einer eingebildeten Vergiftung gefallen bist. Und als wir dir das erzählten bist du wieder ohnmächtig geworden." Matthias sah sich um. "Aber ich hänge hier am Tropf! Was krieg ich denn hier für Medikamente wenn alles nur Einbildung ist?" - "Naja... vermutlich ein Placebo", antwortete ich und lachte, "Bei so viel Einbildung soll das am besten helfen."

Matthias setzte sich auf und schüttelte den Kopf. "Über zwei Monate!", sagte er. "Hab ich was verpasst während ich im Koma war?" Dennis und ich überlegten. "Naja", sagte Dennis, "Du hast Weihnachten verpasst." Matthias verkrampfte. "Arrrgh! Die schönen Geschenke!" Ich fuhr fort: "Und dieser Obama ist jetzt President in Amerika und alle erwarten dass er die Welt rettet." Matthias schüttelte den Kopf. "Ein Schwarzer!", sagte er, "Unglaublich das Amerika immer noch nicht tolerant reif erwachsen modern weit genug ist eine Frau ins höchste Amt zu wählen."

"Ja und dann wurde noch der Tod des zu Mittag Speisenden geklärt.", sagte Dennis. "Echt?", fragte Matthias, "Habt ihr es geschafft?" Beschämt sah ich zu Boden. "Leider nein." - "Dann waren es diese Rothaarigen?", vermutete Matthias. "Auch nicht. Die sind irgendwie spurlos verschwunden. Vielleicht auf der Flucht oder so." Matthias überlegte. "Ja dann... dann müssen es diese Fragezeichenpenner vom Schrottplatz nebenan gewesen sein." Dennis und ich schüttelten die Köpfe. "Auch nicht. Von denen hört man irgendwie gar nichts mehr. Keine Ahnung ob die überhaupt noch detektivisch unterwegs sind." Matthias machte ein langes Gesicht. "Ja aber wer hat denn dann den Fall gelöst?" - "Die Polizei", sagte Dennis. "Sie haben die Leiche obduziert und dabei Knoten in den Lachmuskeln festgestellt. Ein sicheres Zeichen dafür, dass das Opfer sich totgelacht haben muss. Vermutlich ein Unfall." Matthias war enttäuscht. "Oh", sagte er. Dann waren wir alle ein paar Sekunden still.

"Naja", sagte Matthias plötzlich, "immerhin habe ich die besten Freunde der Welt. Sicherlich hab ihr die ganzen zwei Monate jeden Tag hier gesessen und nur darauf gewartet, dass ich aufwache." Dennis und ich sahen uns an. "Naja...ja!", sagte ich.

Dass dies unser erster Krankenhausbesuch bei Matthias war haben wir ihm nie erzählt. Auch nicht, dass wir sein ganzes Gesicht mit einem Edding bemalt hatten als er noch schlief. Aber... naja... das hat er später auch so gemerkt.

Kommentare:

Herr Schmidt hat gesagt…

Ich bekomme auch regelmäßig Placebo. Allerdings nicht per Tropf sondern per iPod.

PropheT hat gesagt…

Ich sag, der Tod zu Mittag war kein Unfall sondern eiskalter MORD!

Sonne hat gesagt…

Wir erwarten neue Schandtaten, drei Ausrufezeichen!

Euer Fan

Sonne

der.grob hat gesagt…

nur, weil wir im gegensatz zu anderen jeden fall lösen (würden), sind wir noch lange keine penner.

(das musste mal gesagt werden.)

Mone hat gesagt…

Totgelacht? Pfff... das glauben Sie doch selbst nicht! Ich muss PropheT zustimmen... eiskalter Mord!

Maak hat gesagt…

@herr schmidt: where is my mind?

@prophet: meinen sie etwa jemand hat das opfer mit absicht dazu gebracht sich tot zu lachen? o.O

@sonne: erst mal muss matthias aus dem krankenhaus raus.

@der.grob: ich kannte mal jemanden, der hat tatsächlich auf einem schrottplatz gewohnt. und der war penner.
wo ist noch gleich ihre zentrale?

@mone: vielleicht sollten wir doch noch weiterermitteln in dieser sache...

Tanja hat gesagt…

...wer solche Freunde hat braucht keine Feinde... Edding...